CI-Fortbildung mit Elske Seidel & Daniel Werner

Bildungsprämie möglich!
Dieses Jahr möchten wir eine Weiterführung der CI Fortbildung Hamburg anbieten.

  • WE 1: 30.09.-02.10.2016, Elske & Daniel (Einführungswochenende, kann einzeln belegt werden )
    WE 2: 11.11.-13.11.2016, Elske (Einstieg nach Absprache noch möglich)
    WE 3: 16.12.-18.12.2016, Daniel
    WE 4: 27.01.-29.01.2017, Laboratorium – TeilnehmerInnen forschen eigenverantwortlich
    WE 5: 24.03.-26.03.2017, Elske & Daniel (Intensivblock inkl. Aquatic Contact – Datum sehr wahrscheinlich, aber noch nicht bestätigt!)
    In Ausnahmefällen ist es nach Absprache möglich, nur 4 Module zu belegen.
  • Zeiten: Fr 19-21.30, Sa 11-18, So 11-17 (Sa+So 1,5 Std. Pause)
    Intensivblock: Fr 11-17, evtl. auch länger Aquatic Contact (in der Therme, ca. 12-14,- € Extrakosten für Eintritt)
  • 710-610 €,
    160-130 € nur das Einführungswochenende
    Übernachtung ist für 7 €/Nacht im Studio möglich


FINAL-800
Die Fortsetzung baut auf dem Material und der Erfahrung des letzten Zyklusses auf, bietet die Möglichkeit, mit einer gemeinsamen Basis zusammen zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Sie möchte außerdem Menschen einladen hinzuzukommen, die Vorkenntnisse in CI mitbringen und an diesem Format interessiert sind. Uns ist es wichtig Inspirierendes und Herausforderndes anzubieten und gleichzeitig einen entspannten Einstieg für Hinzukommende zu ermöglichen.

In unserer weiterführenden Fortbildung geht es darum, den intensiven Lernprozess eines Workshops über einen längeren Zeitraum kontinuierlich in einer Gruppe zu teilen und dadurch Qualität und Tiefe in der tänzerischen Entwicklung sowie in der Begegnung im Tanz zu ermöglichen.

Die Fortbildung bietet die Möglichkeit, sich inhaltlich systematisch mit vertrauten Menschen mit dem Phänomen Contact Improvisation auseinanderzusetzen, spürend somatisch und technisch präzise zu arbeiten und vielschichtig in der eigenen Weiterentwicklung im Tanz unterstützt zu werden.

Im technischen Teil unserer Fortbildung arbeiten wir u.a. in Kleingruppen, um ‘Werkzeuge’ und Material für TänzerInnen mit unterschiedlichen Vorerfahrungen anbieten zu können und Raum für individuelle Lernthemen und -bedürfnisse zu schaffen. Dabei ist uns eine Balance zwischen Technikarbeit als Entwicklung einer gemeinsamen, differenzierten Sprache und dem Eintauchen in den Dialog im Tanz, in das freie improvisatorische Spiel wichtig.

Spannend ist für uns zu beobachten, wie die Wahrnehmung und das Gefühl innerhalb der Gruppe sich verändern – wie beeinflusst die Sensibilität und das Zuhören aus der Contact Improvisation unsere Interaktion, unsere Kommunikation und unsere Art, in einem längeren Arbeitsprozess miteinander umzugehen?

Alle Teilnehmer erhalten am Ende ein Zertifikat über die Unterrichtsinhalte.

Daniel und Elske sind beide global vernetzte und international engagierte Contact Tänzer, Performer und Lehrer. Sie verbindet eine jahrelange Freundschaft, unzählige Jams und gemeinsame Tänze und die unablässige Forschungslust an der Contact Improvisation.

mehr Info und Anmeldung

Daniel Werner
daniel.werner@dancecontact.de
dancecontact.de
elskedance.de